Der (noch) lange Weg zur Existenzgründung oder wie alles einmal begann.

Der (noch) lange Weg zur Existenzgründung oder wie alles einmal begann.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!

 

Der Weg zur Gründung ist nicht ohne Hindernisse.

Seit meine Entscheidung mich selbständig zu machen feststeht, kamen mir unzählige neue Ideen, Projekte und Träume in den Sinn. An Kreativität hat es also nicht gefehlt…

Als ich meine Karriere in der Neurowissenschaft aufgegeben habe, wusste ich bereits, dass ich zu meiner frühsten Leidenschaft zurückkehren sollte: dem Kochen und dem Backen. Ich begann mich über Ausbildung & Praktika in Küchen und Bäckereien zu informieren. Mein Partner wäre daran beinahe verzweifelt. Er hatte einfach Angst, dass ich nur in einer Existenzkrise stecke und deshalb genau das Gegenteil von dem tue, was alle für vernünftig halten. Ich war tatsächlich damals von meinem Job im Labor extrem frustriert. Ich hatte das Gefühl, dass Vernunft und Arbeit keine Bedeutung in der Wissenschaft haben und dass man in dieser Welt einfach nur schleimen und opportunistisch handeln sollte, um zu überleben. Ich dachte es ginge um wissenschaftliche Arbeit, um Kreativität und darum Hypothesen zu überprüfen, Wahrheit zu entdecken – aber nein… das ist alles nicht relevant.

Also tatsächlich hätte mein Mann Recht behalten können, wie er das oft tut, aber diesmal nicht. Ich hatte damals das unglaubliche Glück, den für mich perfekten Job zu finden. Ich wurde 1 Jahr Team Manager und 2 Jahre Store Manager eines innovativen Lebensmittelhandels im Herzen Münchens. Eine Arbeit, die mir unglaublich viel bedeutet und gebracht hat. Ich habe gelernt wie man Personal führt, Buchhaltung erledigt, Lieferanten managed, Kunden zufrieden stellt, Online Marketing durchführt und dabei war ich umgeben vom Thema Kochen und von unglaublichen Menschen, die meine Leidenschaft teilten. Ich durfte immer mehr Verantwortung übernehmen, Dinge ausprobieren, Neues lernen. Ich durfte auch meinen eigenen Backkurs geben. Und immer mehr reifte in mir das Gefühl, dass ich meinen eigenen Traum umsetzen sollte und ich es mir jetzt auch zutrauen durfte, da ich die meisten Grundlagen dafür erlernt hatte.

Aber noch nicht alle. Leidenschaft reicht nicht aus, Backen in der eigenen Küche reicht nicht aus. Ich musste und wollte mehr lernen und die Sache professionnel angehen. In Frankreich kann man die Konditor-Prüfung ablegen, ohne zuvor eine komplette Ausbildung in einem Betrieb absolviert zu haben. (Habe ich überhaupt erwähnt, dass ich Französin bin?) Es bedeutete für mich monatelang mit Theorie und Backen und Arbeit und Schwangerschaft zu jonglieren, um mein Ziel zu erreichen. Letzten Juni war es soweit, ich fuhr nach Frankreich, meine Konditorenausrüstung in der Tasche, meinen dicken Bauch als Begleiter und bereit für die Prüfung. Es war eine unglaubliche Erfahrung und nach diesen mehrtägigen Prüfungen, war mir wirklich klar, dass ich da war wo ich hingehörte. Nach mehreren Wochen des Wartens bekam ich endlich das Ergebnis: seitdem bin in Frankreich offiziell Konditorin.

Jetzt durfte das Abenteuer richtig starten: her mit den Geschäftsideen, ersten Business Plan Drafts, zu kurzen Nächten und vollem Kopf. Und dazu den verfluchten Hindernissen, die einen immer wieder bremsen, aber nicht aufhalten dürfen.

Im Laufe der Monate, lernte ich, dass Hindernisse dazu da sind, mich zu einer stärkeren Auseinandersetzung mit meiner Idee zu bewegen. Sie komplett zu zerlegen, vielleicht sogar zu verwerfen damit wie der Phönix am nächsten Tag eine bessere Idee auferstehen kann.

Ist der Weg vielleicht nur das Hindernis? Oder doch der Weg das Ziel?

Was danach geschah und welche Umwege, Erfolge, Enttäuschungen, Hoffnungen noch dazu kamen erfahrt ihr sehr bald.

 

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt!
Die Autorin:
Nach dem erfolgreichen Studium der Psychologie und der Neurowissenschaft suchte Marie zunächst nach praktischen Anwendungsmöglichkeiten für das erworbene Wissen und leitete einen innovativen Food-Einzelhandel. Hierbei entwickelte und optimierte sie verschiedene Methoden zur Gewinnung und langfristigen Bindung von Kunden, die sie nun mit dir und der Welt teilen möchte. Außerdem gründete Marie 2018 die Modern Bakery. Marie & die Modern Bakery haben die wirkungsvollsten Strategie zur genussvollen Bindung von Kunden entwickelt und setzen diese sogar für dich komplett um. Mehr dazu hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erhalte dein gratis Memo